Craniosacral

Andrea Pfaffeneder Portrait Die Craniosacral Therapie ist eine umfassende, ganzheitliche Körpertherapie. In ihr verbinden sich wissenschaftliche Erkenntnisse und meine intuitive, fein geschulte Wahrnehmung.

Craniosacral Therapie kann in jedem Moment des Lebens zur Förderung des Gleichgewichts zwischen Körper, Geist, Seele und Umwelt beitragen.

 

Wann kann Craniosacral-Therapie hilfreich sein?

  • Rehabilitation nach Krankheiten und Unfällen
  • Schleuder-, Sturz und Stauchtraumata
  • Rücken-, Schulter und Nackenbeschwerden
  • Regulation des Bewegungsapparates, der Organe, des Lymph- und Hormonsystems sowie des
       vegetativen und des zentralen Nervensystem
  • Schlafproblemen, Erschöpfung und Depressionen
  • stressbedingten Beschwerden, Burnout-Syndrom

 

  • Störungen des Immunsystems
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten
  • Entwicklungsverzögerung
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Allergien
  • psychosomatischen Beschwerden

Medizinisch

Die Craniosacral Therapie wurde am Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) weiterentwickelt. Es handelt sich um eine Behandlungsform, die sich an den anatomischen Strukturen orientiert. Der Name Craniosacral Therapie setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen.

Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

Hinter den rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit ist eine Kraft. Sie wird Primäre Atmung oder Lebensatem genannt - der Zündfunke, der das gesamte System in Gang bringt.

Wie verläuft eine Sitzung?

Ein ausführliches Gespräch schafft einen ersten Kontakt und bietet die Möglichkeit erste Eindrücke und Informationen auszutauschen. Eine Behandlung dauert ungefähr eine Stunde. Bei Kindern kann sie auch kürzer sein. Die Klientin/Klient liegt in bequemer Kleidung auf einer Liege. Bei Bedarf kann auch im Sitzen gearbeitet werden.

Sehr ruhig, behutsam und respektvoll wird am ganzen Körper behandelt. Die Therapie kann in Ruhe oder mit verbaler Begleitung stattfinden. Die Sitzungen sind auf Gesundheit und die Selbstheilungskräfte ausgerichtet. Die Häufigkeit und die Anzahl der Sitzungen orientieren sich am Heilungsprozess.

Preise

Mein Stundenansatz für 60 Minuten beträgt 108.00 Franken.

Erstkonsultationen können etwas länger Zeit in Anspruch nehmen. Behandlungen mit Kleinkindern und Babies sind oft kürzer.

Krankenkassen-Anerkennung

Ein Teil der Kosten wird durch die meisten Krankenkassen im Rahmen einer Zusatzversicherung für ambulante Leistungen übernommen.
Bitte erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Krankenkasse bezüglich der Kostenübernahme